top of page

Die wahre Vergebung




Eine praxisnahe Anleitung zur Vergebung

Die größte Hürde beim Erlernen wahrer Vergebung ist der Glaube, dass wir tatsächlich etwas vergeben müssen. Wir glauben, dass die Fehler, die wir in der Welt sehen, real sind und tatsächlich Schaden verursacht haben. Es ist unmöglich, etwas zu vergeben, von dem wir glauben, dass es echt ist. Schuld kann nicht vergeben werden, sondern immer nur die Illusionen.


Ich kann bestätigen, dass es möglich ist, etwas, das man früher als sündhaft betrachtet hat, als bloßen Denkfehler zu erkennen und stattdessen als Aufruf zur Liebe zu sehen. Wir können das nicht alleine bewältigen. Wir müssen jedoch bereit sein, eine Veränderung herbeizuführen. Jedes Mal, wenn ich in meinem Geist auf ein Urteil, Bewertung stoße, muss ich nur erkennen, dass es eine andere Möglichkeit gibt, es wahrzunehmen.

Ich bestätige, dass ich bereit bin, es anders zu betrachten und bitte um Hilfe von meinem inneren Lehrer oder Heiliger Geist, um die Vergebung durch diese Erfahrung zu verstehen. Ich übe mich in Geduld.

Ich erlaube mir, auf den Ärger, Groll, Angst oder Wut zu schauen, die ich möglicherweise empfinde. Es ist wichtig, nichts zu verstecken, da dies nur eine falsche Einstellung festigt.

Ich bin auch bereit, meine eigenen Gefühle anders zu sehen und erkenne, dass ich mich möglicherweise dafür verurteile, dass ich sie fühle.

Ich handhabe das interne Urteil genauso wie das externe. Ich bekräftige meine Bereitschaft, eine andere Perspektive einzunehmen und bitte um Unterstützung. Anschließend gedulde ich mich. Das Resultat kann oft befreiend, ekstatisch und belebend sein.


5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bình luận


bottom of page